Pilgern im Hümmling

Mit 14 Frauen haben wir uns am 13.08. auf den Weg gemacht...

..wir wollten die siebte -und mittlerweile vorletzte(!)- Etappe des Hümmlinger Pilgerweges gemeinsam gehen. Doch etwas war anders, als in den Jahren zuvor.

Wir starteten diesmal sehr früh um 6 Uhr morgens an der Bonifatiuskirche, so dass unser Pilgerweg bereits um kurz nach 7 an der Begräbnisstätte nähe Esterwegen beginnen konnte. Der Weg führte uns -bei morgendlich angenehmen Augusttemperaturen- durch ruhig gelegene Wiesen, Felder und Moorgebiete.

Unser Gehen unterbrachen wir zwischendurch, um an den Hümmlinger- Gedenksteinen "Inne zu halten". Ein Vorbereitungsteam (bestehend aus Monika Feye-Struck, Susanne Brockhaus, Ingrid Nienstedt und Barbara Hater) sorgte dafür, dass diese Stationen mit Texten, Liedern, Gedanken und Aktionen sinnhaft gefüllt wurden. Jede Frau, die schon einmal dabei war weiß, dass auch das gemeinsame Picknick in freier Natur immer wieder etwas Besonderes ist. Ganz nach dem Motto: "wenn jede gibt, was sie hat, dann werden alle satt", bereichern wir uns immer wieder gegenseitig mit einem wunderbar bunten Picknick. Die diesjährige Pilgerstrecke endete für uns -nach einem schönen Ausklang von Moni- in Breddenberg. Zurück nach Hause ging es aber erst nach einer kleinen Stärkung bei "Graf Balduin".

 

Pilgern im Hümmling
Pilgern im Hümmling
Pilgern im Hümmling
Pilgern im Hümmling
Pilgern im Hümmling
Pilgern im Hümmling
Pilgern im Hümmling

[ zurück zur Übersicht ]