Pfarrer Franz Bernhard Lanvermeyer verabschiedet

„Ich erinnere mich an schöne Zeiten hier.“ 

Die Kirche war voll besetzt und viele Mitglieder der Gemeinden St. Alexander, St. Bonifatius, Christ König und St. Gertrudis verabschiedeten sich zunächst in einem Festgottesdienst und auch später im Rahmen eines Empfangs von Pfarrer Franz Bernhard Lanvermeyer. Nach insgesamt vierzehn Jahren als Pfarrer der Gemeinden St. Alexander und St. Bonifatius und fünf Jahren als Pfarrer der Gemeinden Christ König und St. Gertrudis stellt sich nun eine neue Berufs- und Lebensphase ein, „bevor zu sehr Routine die eigene Arbeit mehr und mehr lähmt", so Pfarrer Lanvermeyer in seiner Predigt.

 

a6_2014_pics/verabschiedung_fbl/14hw17099.jpg

 

Insgesamt vierzehn Jahre hinterlassen vielfältige Spuren bei den Menschen aber auch in der Gemeinde und in der Stadt. So Danke Bürgermeisterin Ulla Haar am Schluss des Festgottesdienstes  für das Wirken sowohl als Seelsorger wie auch als Manager und Interessenvertreter. Für das atmosphärisch gute ökumenische Miteinander dankte Pastor Dieter Grimmsmann und für die Kirchenvorstände und den gemeinsamen Pfarrgemeinderat fanden Georg Kruse und Christof Helming die passenden Worte. Sie übergaben auch eine Fotographie der alten Tankstelle an der Kokemühle als Geschenk der Pfarreiengemeinschaft und als Erinnerung an die Zeit in Lingen. Ein besonderes Dankeschön gebührt denjenigen, die musikalisch am Gottesdienst beteiligt waren. Der Bonifatius-Chor, All-in-All und die Band aus Schepsdorf haben ein angenehm-anspruchsvolles Programm geboten.

 

a6_2014_pics/verabschiedung_fbl/14hw17142.jpg

 

 

a6_2014_pics/verabschiedung_fbl/14hw17172.jpg

 

Nach dem Festgottesdienst hatten die einzelnen Gruppen und Verbände, aber auch Gemeindemitglieder Gelegenheit, sich von Pfarrer Lanvermeyer zu verabschieden. Der Empfang hierzu war - auf ausdrücklichen Wunsch von Pfarrer Lanvermeyer -  als Frühschoppen gestaltet. Ein herzliches Dankeschön gilt allen, die daran mitgewirkt haben: Der Kolpingfamilie für die Organisation der Würstchenbude, den Teams der Jugendkeller „Schraube" und „Bonikeller" für die Bewirtung des Getränkewagens, den Mitgliedern der Kirchensvorstände und des Pfarrgemeinderates für den vor- und nachbereitenden Service, dem Musikverein Bramsche für das Platzkonzert und, und, und ... Insgesamt war die Verabschiedung sehr gelungen, so dass Pfarrer Lanvermeyer am Dienstag, den 1. Juli Lingen - wenn auch wehmütig - aber insgesamt doch mit einem guten Gefühl verlassen konnte. Am 1. Oktober tritt er dann seine neue Stelle als Pfarrer der neu gebildeten Pfarrei St. Antonius in Papenburg an. Dazu wünschen wir Franz Bernhard Lanvermeyer Gottes Segen und alles Gute.

 

a6_2014_pics/verabschiedung_fbl/14hw17190.jpg

 

 

a6_2014_pics/verabschiedung_fbl/14hw17387.jpg

[ Bildergalerie: Fotos von Heike Worthmann ]

[ zurück zur Übersicht ]